Um den Text anzuhören, verwenden Sie bitte ReadSpeaker
Das Bismarck-Museum

Termingerecht zum 100. Todestag des Reichsgründers und Reichskanzlers Fürst Otto von Bismarck hat die Stadt Bad Kissingen das "Bismarck-Museum" eröffnet.

Logo Bismarck-MuseumDas Bismarck-Museum" befindet sich mit insgesamt 350 qm Schaufläche in sieben Räumen und einem großen Festsaal in der Oberen Saline, der aus dem 18. Jahrhundert stammenden fürstbischöflichen Kurresidenz. Mit hohem finanziellen Aufwand hat die Stadt Bad Kissingen - unter finanzieller Unterstützung des Freistaates Bayern - die Obere Saline saniert und restauriert. Es ist nach dem wohl bekanntesten Gast, Reichskanzler Otto Fürst von Bismarck, benannt und erinnert mit Original-Interieur an diesen historischen Wohnort. Als Gründer und erster Kanzler des deutschen Kaiserreichs hat der große Politiker nach seinem ersten Kuraufenthalt im Jahr 1874 noch 14 weitere Male (bis 1893) Bad Kissingen besucht und fällte von hier aus Entscheidungen von weltpolitischer Bedeutung.

Das Bismarck-Museum gliedert sich in zwei Abteilungen: einmal die historische Bismarck-Wohnung mit dem originalen Interieur der Bismarck-Aufenthalte in Bad Kissingen (1876 - 1893) und die musealen Schauräume, in denen der Makrokosmos der Bismarckschen Politik im Mikrokosmos des Weltbades Bad Kissingen gezeigt wird.

Damit ist das Bismarck-Museum" in Bad Kissingen das einzige Museum in ganz Deutschland, das Bismarck an historischem "Wohnort" - an dem Bismarck zudem Entscheidungen von weltpolitischer Bedeutung gefällt hat (z. B. Kissinger Diktat" 1877) - zugewidmet ist. Gerade die Verbindung zwischen dem tradierten Originalbestand der historischen Bismarck-Wohnung und der auf wissenschaftlicher Grundlage erarbeiteten Themenfolge in den musealen Schauräumen bildet den besonderen Reiz dieses Museums. In der Innenarchitektur dieser Schauräume geht die Museumsleitung neue Wege der Ausstellungsgestaltung.
Festsaal
Das museale Angebot ergänzen Sonderausstellungen und Veranstaltungen. Der Museumsshop lädt zum Stöbern ein.

Aus Anlass des 200. Geburtstages von Otto von Bismarck haben wir eine eigene Website eingerichtet: http://www.bismarck2015.com

Adresse:
Museum Obere Saline
Obere Saline 20
97688 Bad Kissingen
Telefon: (0971) 807-1230
Telefax: (0971) 807-1239
Email: mos@stadt.badkissingen.de
Internet: http://www.museum-obere-saline.de/

Öffnungszeiten:
Mittwoch bis Sonntag von 14.00 bis 17.00 Uhr

Eintrittspreise:

Erwachsene3,00
Schüler und Studenten,Schwerbehinderte mit Ausweis1,50
Gruppen ab 10 Personen2,00
Familienkarte (Eltern mit ihren Kindern)6,00

Spezialangebote, Tagesprogramme und Sonderführungen nach telefonischer Vereinbarung.
Parkplätze - auch für Busse - sind an der Oberen Saline vorhanden.

So erreichen Sie das Museum Obere Saline:

  • mit dem Stadtbus Linie 6
  • mit dem Fahrrad oder
  • zu Fuß (ca. 3 km) auf der Salinenpromenade entlang der fränkischen Saale
  • mit dem "Dampferle" ab Rosengarten bis zum "Bismarck-Denkmal", ab dort ebener Fußweg (800 m).

 
Artikel per Mail versenden...
Ihr Name:
Ihre E-Mail:
Empfänger:
Empfänger E-Mail:
Ihre Nachricht:
Geben Sie die nebenstehende Zahl ein (Spamschutz)