Benutzername:
Passwort:

Passwort vergessen?
VOM SALZ ZUR SOLETHERAPIE

Gradierwerk in Bad Kissingen

Über 1 000 Jahre lang wurde in Bad Kissingen Salz gewonnen – davon zeugt noch heute das Gradierwerk. Als Teil der ehemaligen Salzgewinnungsanlagen diente diese aufwendige Holzkonstruktion der Verdunstung des Wassers. Durch sie konnte der eher niedrige Salzgehalt der Kissinger Natursole deutlich erhöht werden. 1968 wurde die Salzgewinnung in Bad Kissingen zwar eingestellt, seitdem spielt das Gradierwerk jedoch eine wichtige Rolle bei der Soleinhalation.

Neben dem Gradierwerk können Sie die Freipumpe sehen. Diese wurde damals zur Umwälzung der frisch geförderten Sole genutzt. Jede Woche Dienstag (von Juli bis Oktober, 10 Uhr bis 17 Uhr) können Sie die Bewegungen der Zahnräder und Kolbenstangen beobachten.

Soleinhalation

In die Holzbalken des Gradierwerkes sind Schwarzdornbündel eingearbeitet, an denen die Sole herabrieselt und verdunstet. Dabei gelangen geringe Mengen gereinigter Salzteilchen in die Luft und erzeugen rund um das Gradierwerk ein gesundheitsförderndes Mikroklima. In seiner Wirkung ähnelt es dem Klima an der Nordsee. Eine bewusste Inhalation kann dazu beitragen, die Atemwege zu reinigen, die Lungenfunktion zu regenerieren und das Immunsystem zu stärken. Gespeist wird das Gradierwerk vom Runden Brunnen.

Von der Innenstadt erreichen Sie das Gradierwerk auf einem kurzweiligen Spaziergang oder mit der Gecko Bahn.

(Ihnen werden die Inhalte auf dieser Seite nicht angezeigt? Sie möchten die Seite vollfunktional nutzen? Dann müssen Sie in den Cookie-Einstellungen die entsprechenden Cookies zulassen. Öffnen Sie die Einstellungen über das Banner am oberen Rand der Seite oder klicken Sie hier)