Benutzername:
Passwort:

Passwort vergessen?
ORTE DER STILLE

Kirchen in Bad Kissingen

Einige Kirchen gibt es in Bad Kissingen zu entdecken. Die Katholische Herz-Jesu-Kirche wurde 1882 als dreischiffige Basilika im neugotischen Stil von Karl von Leimbach errichtet. Sie ist aus weißem Sandstein gebaut und beeindruckt mit ihrem 60 m hohen Turm. Sehenswert sind auch die bunten Fenster im Hauptschiff aus den 1960er Jahren von Georg Meistermann.

Die Jakobuskirche gilt als älteste Kirche Bad Kissingens. Ihr Vorgängerbau stand hier schon vor über 700 Jahren. Fürstbischof Adam Friedrich von Seinsheim ließ die Kirche Ende des 18. Jahrhunderts im Stil des Spätbarocks neu errichten.

Wo heute die Evangelische Erlöserkirche steht, gab es unter König Ludwig I. um 1845 zunächst ein kleines protestantisches Bethaus im Stil der Frührenaissance. Mit Anstieg der Kurgäste wurde es stetig erweitert. Das alte Kirchenschiff wurde verlängert und ein 18 m tiefer Chor im neuromanischen Stil geschaffen. Über dem Kuppelgewölbe erhebt sich heute der 40 m hohe Glockenturm.

Auch die barock ausgestattete Katholische Marienkapelle mit dem angrenzenden Kapellenfriedhof lohnt einen Besuch. Sie ist idyllisch in einem kleinen Park um den Liebfrauensee gelegen. Ihr Chor ist gotisch und wurde bereits im 15. Jahrhundert erschaffen. Das barocke Innere hingegen stammt aus dem 18. Jahrhundert. Noch heute belegen Epitaphien die Bestattungen berühmter Bad Kissinger Adelsfamilien. Diesen besonderen Ort können Sie auch im Rahmen unserer kulturhistorischen Erlebnisführung „Kapellenfriedhof und Marienkapelle“ kennenlernen.

Auch eine Russisch-Orthodoxe Kirche gibt es in Bad Kissingen. Sie wurde um 1900 im neubyzantinischen Stil erbaut.

Die Kolping-Kapelle von 1999 liegt auf dem Weg der Besinnung. Von dort haben Sie einen herrlichen Blick in die Ferne.

Historische und kulturelle Sehenswürdigkeiten

Dank seiner durch mehrere Kulturepochen reichenden Geschichte finden Urlauber viel Sehenswertes in Bad Kissingen. Auf eigene Faust oder im Rahmen unterschiedlichster Führungen erleben Sie alles, was die Urlaubsmetropole zu bieten hat.

Planen Sie bei Ihrem nächsten Besuch unbedingt die Besichtigung der örtlichen historischen und kulturellen Sehenswürdigkeiten mit ein und entdecken Sie die lebendige Geschichte der Stadt.

Sehenswürdigkeiten in der Altstadt

Auch in der historischen Altstadt gibt es jede Menge Sehenswertes zu entdecken. Beispielsweise befindet sich das Rathaus heute im ehemaligen Lochner-Heußleinschen Schloss. Dieses wurde bereits Anfang des 18. Jahrhunderts erbaut und kann heute von der Öffentlichkeit besichtigt werden.

Der Feuerturm ist der letzte erhaltene Teil der ehemaligen Stadtbefestigung aus dem 14. Jahrhundert. Außerdem finden Sie in der Stadt zahlreiche Kirchen, darunter auch einige historische Kirchen wie die Jakobuskirche, die katholische Marienkapelle, die katholische Herz-Jesu-Kirche oder die evangelische Erlöserkirche.

Naturverbundene Sehenswürdigkeiten

Bad Kissingen liegt idyllisch und mitten in der Natur. Deshalb können insbesondere diejenigen Sehenswürdigkeiten, die etwas außerhalb der Stadt liegen, hervorragend mit einer Wanderung verbunden werden, bei der Sie die malerische Landschaft der Umgebung genießen können. Wie wäre es beispielsweise mit einem Ausflug zum Bismarckturm oder einem Spaziergang zum Gradierwerk?

Doch auch in der Stadt findet man diverse naturnahe Sehenswürdigkeiten, die dazu einladen, Hektik und Alltagsstress hinter sich zu lassen. Direkt am Regenten- und Arkadenbau erleben Sie im Kurgarten Natur pur oder genießen die ätherische Musik des Klanggartens im Luitpoldpark westlich der Saale. Im beschaulichen Rosengarten kann wiederum nicht nur die Natur bestaunt werden, sondern auch der Multimedia-Brunnen. Oder lassen Sie sich einfach vom mediterranen Flair der bis zu sechs Meter hohen Phönixpalmen in der ganzen Stadt verzaubern – in Bad Kissingen sind Sie nie weit von Mutter Natur entfernt.

Sehenswürdigkeiten mit Erlebnisfaktor

Viele der Sehenswürdigkeiten in Bad Kissingen sind nicht nur ein eindrucksvoller Anblick, sondern bieten auch Erlebnisse sowie Veranstaltungen der besonderen Art. Beispielsweise finden im Regenten- und Arkadenbau immer wieder Konzerte statt, die von der herausragenden Akustik profitieren – der Max-Littmann-Saal im Regentenbau gilt sogar als einer der besten Konzertsäle weltweit. Alle Säle können Sie übrigens auch für Tagungen, Feiern und andere Veranstaltungen mieten.

Ein besonderes Highlight ist das Heilwasser-Tasting in der Brunnenhalle, die zur Wandelhalle gehört. Hier werden mehrmals täglich vier der sieben Heilwässer ausgeschenkt und interessante Hintergrundinformationen zu dem wertvollen Naturgut geliefert.

Viele weitere Angebote warten auf Sie

Um Ihren Besuch in Bad Kissingen abzurunden, finden Sie in der Stadt zahlreiche Übernachtungsmöglichkeiten, vom Hotel bis zur Jugendherberge. So können Sie sich ausreichend Zeit nehmen, um alle Sehenswürdigkeiten in Ruhe zu erkunden. Außerdem gibt es die Möglichkeit, Fahrräder auszuleihen – so sind Sie schneller unterwegs und können mobil die gesamte Umgebung genießen. Wollen Sie sich eine Auszeit gönnen und wieder Energie tanken, empfehlen wir einen Besuch in der KissSalis Therme in unmittelbarer Nähe.

Erleben Sie eindrucksvolle Sehenswürdigkeiten

Besonders mit den historischen Sehenswürdigkeiten in Bad Kissingen wird Geschichte lebendig. Hier fühlt man sich in der Zeit zurückversetzt und kann erahnen, wie der malerische Urlaubsort bereits in der Vergangenheit ein beliebtes Ausflugsziel auch für vornehme Herrschaften war. Planen Sie Ihren nächsten Urlaub oder Ausflug und entdecken Sie Bad Kissingen von seiner schönsten Seite.