Benutzername:
Passwort:

Passwort vergessen?
Wild-Park Klaushof

Umweltbildung in Kooperation mit der Uni Würzburg

Besucher können jederzeit die im Wild-Park installierten Medien nutzen, um einzelne Tierarten, ihren Lebensraum und ihre Rolle in unseren Ökosystemen besser kennen zu lernen. Es gibt Lehrpfade zur Biologie von Otter, Wildkatze, Biber und Insekten.

Der Wild-Park Klaushof ist für Studierende der Universität Würzburg, die später als Lehrerin oder Lehrer das Fach Biologie unterrichten wollen, eine wichtige Station, um sich auf „forschend entdeckendem Unterricht an außerschulischen Lernorten“ vorzubereiten. So finden durch die Fachgruppe Didaktik Biologie unter Leitung von Dr. Thomas Heyne Forschungsprojekte ebenso wie Lehr- und Lernveranstaltungen im Wild-Park Klaushof statt.

Studierende haben Informationsmaterial erarbeitet, das über verschiedene Medien wie Schautafeln und interaktive Stationen allen Besucherinnen und Besuchern die Gelegenheit gibt, vertieftes Wissen über die verschiedenen Bewohner des Wild-Parks mitzunehmen. Zu erleben sind diese Infomedien am Wildkatzenlehrpfad oder dem neueren Insektenrundweg. Für Besuche von Schulklassen im Wild-Park haben die Studierenden Unterrichtseinheiten erarbeitet.

Durch die Veröffentlichung der Ergebnisse der fachdidaktischen Forschung in der internationalen Fachpresse oder durch die Würdigung des Projekts „Naturwissenschaftliches Arbeiten am Wild-Park Klaushof in Bad Kissingen“ (NAWIK2) durch eine Ehrenurkunde der Stiftung Polytechnische Gesellschaft, Frankfurt/Main (19.04.2016: Informationsdienst Wissenschaft)externer Link erfährt der Wild-Park Klaushof weit über die Grenzen der Region hinaus Beachtung. Schulen
Dank der Kooperation mit der Universität Würzburg ist der Wild-Park Klaushof bestens geeignet, um Lernerlebnisse in der Natur zu vermitteln. Lehrer können geführte Unterrichtsstunden buchen. Anmeldungen bitte per E-Mail an kfunck@stadt.badkissingen.deLehrpfade
Das Team des Wild-Parks Klaushof möchte den Besucherinnen und Besuchern des Parks einen erlebnisreichen Aufenthalt in der freien Natur ermöglichen. Zahlreiche Tiere unserer einheimischen Wildtierarten und Haustierrassen freuen sich auf Ihren Besuch und werden Sie aus nächster Nähe begrüßen. Gegenseitiges Kennenlernen ist dabei besonders wichtig. Mitmachaktionen entlang verschiedener Lehrpfade sollen dies erleichtern. Wildkatzenlehrpfad
Dort wird es nie langweilig. Die Unterschiede zwischen Haus- und Wildkatze werden erklärt. Sie können herausfinden unter welchen Gegebenheiten sich die Wildkatze wohlfühlt. Und schließlich: was man für den Erhalt dieses scheuen Tieres tun kann. Fischotterlehrpfad
„Hands on“ Exponate machen auf den bedrohten Vagabund unserer Bäche und Flüsse neugierig und informieren darüber, wie ihm geholfen werden kann. Baumlehrpfad
Studentinnen und Studenten des Fachbereiches Biologie Didaktik der Universität Würzburg haben im Wild-Park einen Baumlehrpfad ausgearbeitet. Besucherinnen und Besucher können nun im gesamten Wild-Park markante Bäume entdecken und deren Besonderheiten kennen lernen. Biberlehrpfad
Dieser Lehrpfad schlängelt sich durch die neu gestaltete Biber-Auenlandschaft. An mehreren Stationen können Jung und Alt selbst aktiv werden und herausfinden, wie viel der Biber für uns leistet, aber auch welche Probleme er verursachen kann. Kinder können auf dem Biberspielplatz dann in die Rolle des Bibers schlüpfen und dioe "Bieberrutsche" ausprobieren. InsektenlehrpfadIm Eingangsgebäude des Insektenlehpfades möchten wir Sie auf die Welt der Insekten einstimmen, bevor Sie auf besonderen Lebensräumen, wie Trocken- und Feuchtbiotop, einem Schmetterlingswald, Tot- und Biotopbäumen, Streuobstwiese und Blühwiese die dort typische Flora und Fauna entdecken und beobachten können.


Das gesamte Konzept zur Umweltbildung kann hier als Flyer heruntergeladen werden:

Vielfalt erleben & verstehen - der Flyer zur Umweltbildung im Wild-Park Klaushof Vielfalt erleben & verstehen - der Flyer zur Umweltbildung im Wild-Park Klaushof, 257 KB