Benutzername:
Passwort:

Passwort vergessen?
Magnesium-Natrium-Sulfat-Wasser
Kissinger Bitterwasser

Das Kissinger Bitterwasser ist kein eigener Brunnen, sondern wird auf Basis des Rakoczy-Wassers unter Zusatz von Magnesium- und Natriumsulfat hergestellt. Unter König Maximilian II. von Bayern eingeführt, wird es seit 1856 für Trinkkuren genutzt. Wie das Wasser des Rakoczy-Brunnens wird das Kissinger Bitterwasser täglich von den Brunnenfrauen in der Brunnenhalle ausgeschenkt. Hier können Sie sich umfassend beraten lassen.

 

Auszug aus der Analyse
vom 07.07.2011

mg/l

Natrium
Kalium
Magnesium
Calcium
Eisen
Mangan
Chlorid
Sulfat
Hydrogencarbonat
Nitrat
Fluorid


4 131
95,2
3 912
512
0,11
1,27
3 463
19 969
1 203
2,0
0,13

Unterstützende Anwendung

  • bei Verdauungsstörungen, insbesondere bei Darmträgheit und Verstopfung

Trinktipps

Bei nicht ausreichend abführender Wirkung von Rakoczy- oder Pandur-Wasser: 50–100 ml Bitterwasser morgens auf nüchternen Magen trinken – eventuell vor dem Abendessen mit erhöhter Menge wiederholen.

 

Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Seiten und Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr InfosOK