Benutzername:
Passwort:

Passwort vergessen?
Geschichtliches aus dem 19. Jahrhundert

Chronologische Auszüge aus der Stadtgeschichte des 19. Jahrhunderts.

1814
Kissingen fällt an Bayern. Ein wichtiger Abschnitt beginnt: Die Förderung durch das Haus Wittelsbach.
1815
Neufassung des Sauerbrunnens und Umbenennung in Max(imilians-) Brunnen.
1824
Der Badebetrieb und die Trinkkur werden an die Gebrüder Bolzano verpachtet.
1833
König Ludwig I. von Bayern und Königin Therese erstmals in Kissingen.
1838
Vollendung des Arkadenbaues nach Plänen des Architekten Friedrich von Gärtner.
1842
Die Quellen des Rakoczy und Pandur werden mit einem eisernen "Brunnentempel" vor Oberflächenwasser und Verunreinigung geschützt.
1846-1847
Erstbau der evanglischen Kirche.
1852
König Max II. von Bayern zur Kur. Gleichzeitig mit ihm in Kissingen Schwedenkönig Oskar mit Königin Josephine und die Königin Olga von Württemberg.
1856
Bau eines Theaters (Holzbauweise).
1860
Der russische Schriftsteller Leo Tolstoi zur Kur.
1862
Kaiserin Elisabeth von Österreich zum ersten Mal zur Kur.
1864
1. Kaiserkur: Kaiser Franz Joseph von Österreich mit Kaiserin Elisabeth, Zar Alexander II. von Rußland mit Gemahlin Marie, König Karl-Friedrich von Württemberg mit Königin Olga und König Ludwig II. von Bayern.
1865-1871
Kissingen erhält mit dem Luitpoldbad sein erstes Badehaus.
1866
Schlacht bei Kissingen im bayerisch-preußischen Krieg.
1868
2. Kaiserkur: Zar Alexander von Rußland kurt mit Gemahlin und russischen Großfürsten in der Gesellschaft des österreichischen Kaiserpaares und König Ludwigs II. von Bayern.
1871
Eröffnung der Bahnlinie Schweinfurt – Bad Kissingen.
1874
Fürst Otto von Bismarck erstmals zur Kur. Trotz eines Attentats kommt Bismarck noch 14mal nach Kissingen.
1877
Viktor von Scheffels erster Kuraufenthalt.
1879
Tolstoi erneut, Erzherzog Viktor von Österreich, Dr. Schliemann, Baron Rothschild und der Kronprinz des Deutschen Reiches, Friedrich Wilhelm, der spätere Kaiser Friedrich III., zur Kur.
1883
Ludwig II., König von Bayern, erhebt Kissingen zum "Bad".
1886-1898
Bad Kissingen erhält als erste bayerische Stadt ein mustergültiges Kanalnetz.
1889
Adolph von Menzel zeichnet das Titelblatt des Goldenen Buches der Stadt. Die deutsche Kaiserin Auguste Viktoria trägt sich als Erste ins Goldene Buch ein.
1898
Kaiser Franz Josef von Österreich und Kaiserin Elisabeth zum letzten Mal in Bad Kissingen.

Unsere Internetseite verwendet Cookies und weitere anonyme Webanalysetechniken. Mehr erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung. Mehr InfosOK