Benutzername:
Passwort:

Passwort vergessen?
Das Terrassenschwimmbad startet in die neue Saison - Nichtschwimmer- und Kleinkindbereich wurden saniert

Oberbürgermeister Kay Blankenburg hat das Terrassenschwimmbad am 10. Mai 2019 nach der Sanierung des Nichtschwimmer- und Kleinkindbereichs für die neue Saison eröffnet. Alle Bereiche des Terrassenschwimmbads sind nun wieder nutzbar.

Wenn das Terrassenschwimmbad nach dem Winter in die neue Saison startet, dann warten die Schwimmer in der Regel bereits vor der eigentlichen Eröffnung vor der Tür. So geschehen auch in diesem Jahr. Oberbürgermeister Kay Bankenburg begrüßte die Schwimmerinnen und Schwimmer, lies sie in das vollbetriebsfähige Terrassenschwimmbad ein und eröffnete damit die Saison. Die frisch sanierten Bereiche für Nichtschwimmer und Kleinkinder stehen vollumfänglich zur Verfügung.

„Unser Terrassenschwimmbad zählt zu den schönsten Deutschlands. Uns war es wichtig, dass wir unser Bad erhalten“, sagte Oberbürgermeister Kay Blankenburg. Edelstahlbecken wurden im Nichtschwimmer- und Kinderbereich verbaut. Das ist Stand der Technik. Die Edelstahlbecken sind wartungsärmer und hierdurch kostengünstiger im Unterhalt. Sie sind einfacher zu reinigen, weil es keine Fugen gibt und haben eine längere Nutzungsdauer.

Im Nichtschwimmerbecken lockt die 80-Meterrutsche, die bereits vor der Sanierung hier verbaut war. Sie wurde im Zuge der Sanierung etwas umgebaut. Um kleine Kinder vor zu viel Sonneneinstrahlung zu schützen, bekam das Becken ein Sonnensegel. Im Umgriff ergibt sich nun eine größere Liegefläche für Familien. Im Becken wurden die Steinhügel herausgenommen, eine kindgerechte Rutsche hat dort ihren Platz gefunden.
Die Sanierungskosten von rund 2,1 Millionen Euro liegen im Kostenrahmen.

Unsere Internetseite verwendet Cookies und weitere anonyme Webanalysetechniken. Mehr erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung. Mehr InfosOK