Benutzername:
Passwort:

Passwort vergessen?
Beantragung der Briefwahlunterlagen

Die Briefwahl kann ohne Angabe von Gründen beantragt werden. Ihre Briefwahlunterlagen erhalten Sie nach Zustellung der Wahlbenachrichtigungskarte an folgender Ausgabestelle:

Briefwahlbüro
Maxstraße 20a (Nebeneingang Stadtsaal)
97688 Bad Kissingen
T 0971-807-2266
F 0971-807-4444
E-Mail: briefwahlbuero@stadt.badkissingen.de

 

Öffnungszeiten:

Mo:
Di:
Mi:
Do:
Fr:
08:00 - 16:00 Uhr
08:00 - 16:00 Uhr
08:00 - 16:00 Uhr
08:00 - 18:00 Uhr
07:30 - 12:30 Uhr

 

Der Zugang zum Briefwahlbüro ist barrierefrei.

Die Beantragung von Briefwahlunterlagen kann grundsätzlich nur vom Wahlberechtigten persönlich erfolgen. Wer den Antrag für eine andere Person stellt, muss eine schriftliche, gesonderte Vollmacht vorlegen. Eine allgemeine Vollmacht ist unzulässig.

Briefwahlanträge können auch schriftlich per Brief, Fax oder E-Mail beim Wahlamt der Stadt Bad Kissingen gestellt werden. Auf der Rückseite der Wahlbenachrichtigungskarte befindet sich bereits ein Briefwahlantrag, welcher ausgefüllt und unterschrieben dem Wahlamt zugesandt werden kann. Eine telefonische Beantragung ist nicht zulässig.

Weiterhin kann Briefwahl auch elektronisch hierexterner Link als Wahlschein online beantragt werden.

Die roten Wahlbriefe müssen am Wahlsonntag bis 18:00 Uhr im Rathaus der Stadt Bad Kissingen eingetroffen sein. Später eingehende Wahlbriefe können nicht mehr ausgezählt werden. Es wird empfohlen, die Wahlbriefe bis spätestens Donnerstag (vor dem Wahlsonntag) in einen öffentlichen Postbriefkasten einzuwerfen.

Bei plötzlicher Erkrankung am Wahltag kann in der Zeit von 8:00 bis 15:00 Uhr beim Wahlamt der Stadt Bad Kissingen, Rathausplatz 1, Zimmer Nr. 4, 97688 Bad Kissingen, T +49 (0) 971 807-2233, ein Wahlschein beantragt werden, mit dem Sie eine Briefwahl von zu Hause aus durchführen können.

Unsere Internetseite verwendet Cookies und weitere anonyme Webanalysetechniken. Mehr erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung. Mehr InfosOK