Benutzername:
Passwort:

Passwort vergessen?

Dracula


Termin: 06.02.2020
Uhrzeit: 19:30 Uhr
Veranstaltungsort
Kurtheater
Von-der-Tann-Straße 1
97688 Bad Kissingen

Ein Rockballett von Daniela Meneses nach dem Roman von Bram Stoker
Ballettkompagnie des Theaters Hof

Die Tänzerin und Choreographin Daniela Meneses kommt aus Santiago de Chile, studierte an der dortigen Hochschule Tanz und trat schon mit 14 Jahren im Ballet de Santiago auf. Mit 16 ging sie nach New York an die American Ballet School und hatte dort auch Gelegenheit, an Seminaren der berühmten Margot Fonteyn vom Royal Ballet of London teilzunehmen. Nach Engagements beim Joffrey Ballet II und dem Pittsburgh Ballet ging sie nach Europa und wurde Mitglied des Aalto Balletts Essen, von wo aus sie für 8 Jahre an die Deutsche Oper Berlin engagiert wurde. Nach ihrer Karriere als Tänzerin studierte sie Choreographie an der Royal Academy of Dance in London, bei Seminaren in Kopenhagen und Kuba zur freischaffenden Choreographin fort. Sie unterrichtete Tanz in Berlin (Deutsche Oper), New York, Kapstadt, Johannesburg, Moskau und in Italien in den Genres ‚Neoklassischer‘ und ‚Zeitgenössischer Tanz‘. 
Das Ballett des Theaters Hof konnte die weltläufige und viel beschäftigte Tanzexpertin für ein Engagement in der Spielzeit 2019/20 gewinnen. Ihr Rockballett DRACULA nach dem Roman von Bram Stoker wird am 24. Januar 2020 im Großen Haus des Hofer Theaters seine Uraufführung haben. 
Die Geschichte vom Grafen Dracula wurde bekannt durch den 1897 veröffentlichten Roman des irischen Schriftstellers Bram Stoker. Die zentrale Figur, Graf Dracula, ist der wohl berühmteste Vampir der Literaturgeschichte und zu einer Gruselikone der gesamten westlichen Welt geworden. Auch in unserer unmittelbaren Gegenwart hat das untote Blutsaugergesindel offenbar noch einen hohen Grad an Attraktivität. Die Filmfestspiele in Cannes 2019 wurden mit Jim Jarmuschs ‚The Dead Don’t Die‘, in dem Zombies, die ein Dorf in den ländlichen USA heimsuchen, das übersättigte Eröffnungs-Publikum sich mal wieder so richtig wohlig gruseln ließen. 
1925 eroberte der Stoff als Theaterstück in England die Bühne und 1927 den Broadway. 2001 kam das erste Musical in San Diego heraus, 2017 wurde die Oper Dracula an der Königlichen Oper in Stockholm uraufgeführt. Das erste Dracula-Ballett komponiert Philip Feeney 1997 zum 100. Jubiläum des Romans für das Northern Ballet Theatre in Leeds. 
Nun will das Hofer Ballett, das in früheren Jahren schon häufig beim Theaterring gastierte, die tragisch-romantische Geschichte des Untoten zur Musik des 20. Jahrhunderts auf der Bühne sinnfällig werden lassen: Graf Dracula ist eine verlorene Seele. Nach dem Tod seiner Frau Elisabeth – der Liebe seines Lebens – wendet er sich der dunklen Seite des Lebens zu und sinnt nach Rache für seinen Verlust. Von der Welt abgekehrt, verbringt er viele Jahre verborgen auf seinem Schloss in Transilvanien - bis er Mina Harker trifft, die ihn an seine große Liebe erinnert. Professor Van Helsing entdeckt jedoch das dunkle Geheimnis von Graf Dracula und rettet Mina aus den Fängen des Vampirs. Die Jagd nach dem Untoten hat begonnen. 
Für das Theater Hof entwickelt Daniela Meneses aus der tragischen Liebesgeschichte ein eindrucksvolles Rockballett. Die Produktion verbindet die Eleganz des neo-klassischen und zeitgenössischen Balletts mit der Power der Rockmusik, dazu kommen wunderschöne Kostüme und ein imposantes Bühnenbild. Billy Idols „White Wedding“, „Welcome To The Jungle“ von Guns’N’Roses, Queens Hit „I Was Born To Love You“ sowie legendäre Songs von Metallica, Kiss, Nirvana, Scorpions, AC/DC, Pink Floyd, und Meat Loaf machen den diesjährigen Ballettabend zu einem mitreißenden Erlebnis, bei dem man eintauchen kann in Draculas Welt, seine Liebe und seinen Schmerz. 
 

Ticketverkauf ab 1. August
Preis € 37 / 35 / 33 / 31 / 29

Diese Veranstaltung teilen
Unsere Internetseite verwendet Cookies und weitere anonyme Webanalysetechniken. Mehr erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung. Mehr InfosOK