Benutzername:
Passwort:

Passwort vergessen?

Seniorenuniversität: Alltag und Fest, Ordnung und Exzess, Ehrbarkeit und Halbwelt. Aspekte der Lebenswirklichkeit in fränkischen Städten im Zeitraum 1400 – 1800 1/3


Termin: 12.09.2019
Uhrzeit: 16:00 Uhr
Veranstaltungsort
Sparkassen-Pavillon
Von-Hessing-Straße 10
97688 Bad Kissingen

Vorlesungsreihe "Alltag und Fest, Ordnung und Exzess, Ehrbarkeit und Halbwelt. Aspekte der Lebenswirklichkeit in fränkischen Städten im Zeitraum 1400 – 1800"

Referent: PD Dr. Hans-Peter Baum 

Eine Veranstaltung im Rahmen der Seniorenuniversität Bad Kissingen.

Die Seniorenuniversität richtet sich an Interessierte aus Stadt und Region, aber auch an Gäste, die Bad Kissingen als Gesundheits-, Kultur- und Bildungsstandort erleben wollen.

Die Vorlesungsreihe wird das alltägliche Leben jener uns Menschen des frühen 21. Jahrhunderts ziemlich fremden Zeit mit seinen Formen (Sitten, Bräuchen, Umgangsformen) und Zwängen (Gesetzen, Regeln, Verordnungen, sozialen Verpflichtungen), seinen materiellen (Nahrung, Kleidung, Wohnung usw.) und geistigen Grundlagen (Glauben und Aberglauben, Bildung und Unwissen) in den Vordergrund stellen. Dabei sollen die Stunden der Arbeit und die des Vergnügens und Zeitvertreibs gleichermaßen berücksichtigt werden.
Im Rahmen der politischen Geschichte wird die Alltagsgeschichte oft vernachlässigt, doch wurde das Leben der Menschen durch diese ebenso bestimmt wie durch politische „Haupt- und Staatsaktionen“ oder die in der historischen Forschung als Phänomene der „longue durée“ bezeichneten Entwicklungen, wie z.B. die „kleine Eiszeit“ von der Mitte des 16. bis zum Ende des 18. Jahrhunderts. Der Blick auf das Alltägliche bietet uns ein sehr lebendiges Bild vom Leben in fränkischen Städten und Dörfern am Ende des Mittelalters und in der Frühen Neuzeit. Er ist zugleich die notwendige Ergänzung eines sonst vielleicht nur auf die Ereignisse der großen Politik oder die Taten von „großen Männern“ gründenden Geschichtsbilds, weil diese nur auf dem Hintergrund des Alltagslebens jener Zeit zutreffend eingeordnet werden können.


Vorlesungen:

  • Donnerstag, 12. September 2019
  • Montag, 16. September 2019
  • Donnerstag, 19. September 2019

jeweils von 16:00 - 17:30 Uhr im Sparkassen-Pavillon, Von-Hessing-Straße 10

Gebühr: 20 Euro je Vorlesungsblock à drei Vorträge, Einzelvortrag 9 Euro

 

Literatur zur Vorbereitung bzw. Weiterbeschäftigung: 
Einführende Literatur: K.-S. Kramer: Bauern und Bürger im nachmittelalterlichen Unterfranken, VGffG IX/12 (1984)
U. Dirlmeier: Untersuchungen zu Einkommensverhältnissen und Lebenshaltungskosten in oberdeutschen Städten des Spätmittelalters, Abh. d. Heidelberger Akad.d.Wiss., Phil.-hist.Kl. (1978)
E. Schubert: Arme Leute, Bettler und Gauner im Franken des 18. Jahrhunderts, VGffG IX/26 (2. Aufl. 1990)
H.-W. Bergerhausen (Bearb.): Quellen zur Geschichte des Bürgerspitals Würzburg 1500 – 1650, Fontes Herbipolenses VIII (2014)
W. Schneider: Volkskultur u. Alltagsleben, in: Geschichte der Stadt Würzburg I (2001)
ders.: Volksleben im nachmittelalterl. Heidingsfeld, in: Geschichte der Stadt Heidingsfeld (2005)
E. Wimmer: Alltag, Feste und Bräuche, in: Geschichte der Stadt Würzburg II (2004).      
 

Anmeldung und Information:
Stadt Bad Kissingen - Seniorenuniversität
Maxstraße 23
97688  Bad Kissingen

Telefon 0971 807-1210
su-kg@stadt.badkissingen.de
www.seniorenuniversitaet-kg.deexterner Link

Diese Veranstaltung teilen
Unsere Internetseite verwendet Cookies und weitere anonyme Webanalysetechniken. Mehr erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung. Mehr InfosOK