Benutzername:
Passwort:

Passwort vergessen?

"Bis bald mein Kind" Kindertransporte 1938/39

Jüdische Kulturtage 2022

Termin: 06.09.2022
Uhrzeit: 19:30 Uhr
Veranstaltungsort
Landratsamt Bad Kissingen - Landratsamt, Sitzungssaal
Obere Marktstraße 6
97688 Bad Kissingen

Dr. Anne-Marie Greving (Veitshöchheim)

»Am 9. November 1938 endete meine Kindheit, und die Welt brach auseinander.« So beginnt John Najmann seinen Bericht über seine Rettung durch einen Kindertransport nach London im Dezember 1938.
Vor den Augen der Weltöffentlichkeit wurde in der Pogromnacht endgültig klar, wie sehr Juden in Deutschland und Österreich in ihrer Existenz und ihrem Leben bedroht waren. Das Novemberpogrom war aber auch der Ausgangspunkt für eine einzigartige Rettungsaktion: die organisierten Kindertransporte 1938/39, mit denen Tausende jüdischer Kinder, davon 10.000 nach England, in
Sicherheit gebracht wurden. Nur Kinder im Alter von 4 bis 16 Jahren bekamen ein Visum. Viele jüdische Eltern sahen in den Kindertransporten eine Möglichkeit, wenigstens ihren minderjährigen Kindern ein Überleben im Ausland zu sichern. Sie schickten sie alleine in eine fremde Welt, wohl wissend, dass sie sie wahrscheinlich nie wieder sehen würden. Nur wenige Kinder konnten nach dem Krieg wieder mit ihren Familien zusammenkommen.
Anhand ausgewählter Biographien einzelner Kinder stellt Dr. Anne-Marie Greving, die sich seit vielen Jahren intensiv mit jüdischen Themen auseinandersetzt, die komplexen Vorgänge um die Kindertransporte 1938/39 anschaulich dar.

Eintritt: € 5,00
Veranstalter:
Stadt Bad Kissingen
Rathausplatz 1
97688 Bad Kissingen
Diese Veranstaltung teilen