Benutzername:
Passwort:

Passwort vergessen?

„Verbotene Musik“ - Kammerkonzert des Quatuor Arnaga


Termin: 12.09.2020
Uhrzeit: 19:30 Uhr
Veranstaltungsort
Erlöserkirche
Prinzregentenstraße 9
97688 Bad Kissingen

Arnaud Aguergaray (Violine),
Aurélia Lambert (Violine),
Olivier Seube (Bratsche) und
Yves Bouiller (Violoncello) spielen:

Maria Herz: Fünf kleine Stücke für Streichquartett op. 5,
Adolf Busch: Streichquartett op. 29,
Felix Mendelssohn-Bartholdy: Streichquartett Nr. 2 op. 13.

Eintritt ist an der Abendkasse zu entrichten: 25 Euro bzw. 20 Euro (ermäßigt).

Das Konzert ist eine Veranstaltung im Rahmen der Jüdischen Kulturtage Bad Kissingen 2020.

Das Arnaga Quartett, das aus Lehrern des „Conservatoire de Bayonne“ und Mitgliedern des „Orchestre Régional Bayonne Côte Basque“ besteht, tritt seit mehr als zehn Jahren erfolgreich in Frankreich und Spanien auf.

Neben dem üblichen Kernrepertoire von Haydn, Mozart und Beethoven, über Schubert, Mendelssohn und Brahms bis hin zu Debussy und Schostakowitsch widmet sich das Quartett mit großem Engagement der Wiederentdeckung von Komponisten, die in der NS-Zeit verfemt waren oder verfolgt wurden.

Für ihr Konzert haben die vier Musiker ein spannendes Programm aus bekannten und unbekannten Werken zusammengestellt.

Während Felix Mendelssohns frühes Streichquartett Nr. 2 zu den beliebtesten Werken der Kammermusik gehört, dürften die in spätromantischer Tradition stehenden Streichquartette von Maria Herz und Adolf Busch, der vor allem als einer der großen Geiger des 20. Jahrhunderts in Erinnerung geblieben ist, bisher einem breiteren Publikum noch nicht bekannt sein.

Es lohnt sich daher, mit dem Arnaga Quartett auf Entdeckungsreise zu gehen.

Diese Veranstaltung teilen