Benutzername:
Passwort:

Passwort vergessen?
Unsere Internetseite verwendet Cookies und weitere anonyme Webanalysetechniken. Mehr erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung. Mehr InfosOK
Ilia Zhukovski

Violoncello, Saxophon


Ilia Zhukovski (* 1962) legte 1986 seine Diplomprüfung an der Staatlichen Hochschule für Musik in Minsk, Weißrussland, ab. Schon während des Studiums wurde Zhukovski Cellist des Weißrussischen Streichquartetts (Staatliche Philharmonie Belarus). Mit dem Ensemble besuchte er zwischen 1987 und 1990 regelmäßig Meisterkurse bei Prof. Valentin Berlinski, Primarius des berühmten Borodin-Quartetts. Das Weißrussische Streichquartett konzertierte in den großen Musikzentren der ehemaligen UdSSR sowie in Deutschland, Norwegen und Großbritannien. 1991 wechselte Ilia Zhukovski als Solocellist in das Staatliche Kammerorchester der Republik Belarus und wirkte zudem ab 1996 im Ensemble Cantabile für Alte Musik, Minsk.

Seit 2004 ist Ilia Zhukovski als freier Musiker und Pädagoge in Deutschland tätig. Er ist Preisträger des nationalen Musikwettbewerbs 1984 in Minsk und erster Preisträger beim internationalen Kammermusikwettbewerb 2001 in Schweinfurt. Zuletzt spielte er in der Philharmonie der Nationen unter Justus Frantz. Im Kurorchester erfreut er sich am abwechslungsreichen Repertoire, das er mit seinem gefühlvollen Spiel auf dem Violoncello und Altsaxophon bereichert.