Benutzername:
Passwort:

Passwort vergessen?
Unsere Internetseite verwendet Cookies und weitere anonyme Webanalysetechniken. Mehr erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung. Mehr InfosOK
Orchester strahlt in neuem Look
Neues Outfit: Cutaway für die Musiker der Staatsbad Philharmonie Kissingen

Die männlichen Orchestermitglieder der Staatsbad Philharmonie Kissingen tragen ab März bei den Früh- und Nachmittagskonzerten einen Cutaway, um auch optisch die Zeit des Berliner Salonorchesters zu repräsentieren. Abends stehen sie im Smoking
auf der Bühne.

Die Staatsbad Philharmonie Kissingen tritt in neuem Look auf: Der Cutaway, der sogenannte ‚Große Gesellschaftsanzug des Tages‘, ist die neue Kleidung der männlichen Orchestermitglieder. „Wir, die Staatsbad Philharmonie Kissingen, spielen in der sogenannten großen Berliner Salonorchester-Besetzung und unser Repertoire umfasst Werke zwischen 1880 bis 1950. Um diese musikalische Ära auch optisch widerzuspiegeln, kleiden wir uns nun dieser Zeit entsprechend im Cutaway“, freut sich Burghard Toelke, Leiter der Staatsbad Philharmonie Kissingen. Auch andere international agierende Orchester, die in dieser Zeit gegründet wurden, tragen eine
zeitgenössische Kleidung. Beispielsweise spielen die Musiker der Wiener Philharmonie im Stresemann.

Was ist ein Cutaway und wann wird dieser getragen?


Der Cutaway, bei dem im übertragenen Sinne die Ecken des Fracks abgeschnitten (engl. cut away) sind, besteht aus einer schwarzen Jacke, einer schwarz-grau gestreiften (Stresemann)Hose, schwarzen Schuhen, einer hellgrauen Weste und einem weißen Hemd. Dazu tragen die Musiker der Staatsbad Philharmonie Kissingen ein Plastron. Bei sommerlichen Temperaturen kann die Jacke weggelassen und nur die Weste getragen werden. Da der Cutaway traditionell bis 18 Uhr getragen wird, wird dieser bei den Früh- und Nachmittagskonzerten zum Einsatz kommen. Bei den Abend- sowie Abo-Konzerten stehen die Männer im Smoking auf der Bühne.

Drei Frauen in Kleid oder Jumpsuit Seit letztem Jahr zählen drei Frauen zur Besetzung des Orchesters: Setareh Shafii Tabatabai am Harmonium sowie am Klavier, Shoko Tanaka am Kontrabass und Lisa Oefler an der Querflöte. Sie können entweder einen Jumpsuit oder ein wadenlanges Kleid in schwarz oder grau tragen, welches mit Steinchen oder Pailletten besetzt sein
darf. Während Abend- und Abo-Konzerten spielen die Frauen im Galakleid.


Haus der Mode als möglicher Sponsorenpartner

Die Cutaways wurden in Schweinfurt im Haus der Mode erworben. Frank Beckmann, Geschäftsführer des Hauses der Mode, ist begeistert: „Wir haben uns sehr über den Auftrag und die Zusammenarbeit mit der Staatsbad Philharmonie Kissingen gefreut. Wir haben uns in diesem Zuge näher mit dem Orchester beschäftigt und finden dessen Arbeit sehr interessant. Deshalb arbeiten wir aktuell an einer Sponsoring-Kooperation.“