Benutzername:
Passwort:

Passwort vergessen?
Sein & Schein – in Geschichte, Architektur und Denkmalpflege

Tag des offenen Denkmals® 2021

Der Tag des offenen Denkmals® steht 2021 unter dem Motto: Sein & Schein – in Geschichte, Architektur und Denkmalpflege. 


Zur alltäglichen Erfahrung im 21. Jahrhundert gehören retuschierte Bilder, die Wirklichkeit und Täuschung fast ununterscheidbar machen.

Der gekonnte Einsatz des „Scheins“ ist jedoch nicht neu. Im Barock wurden Decken, Fenster und Fassaden „vorgetäuscht“, in der Antike erfreuten sich die Menschen an Illusionen in der Malerei. Blendfassade, Quaderputz oder Rustizierung – illusionistische Techniken sind keine moderne Erscheinung.

Der Tag des offenen Denkmals® 2021 geht dem Schein in der Historie nach und beschäftigt sich darüber hinaus mit der Frage, was pure Fassadenerhaltung und Rekonstruktion mit der Denkmalpflege zu tun haben.

externer Link

Der Projektleiter des Umbaus, Erwin Full, nimmt Sie mit auf eine Reise durch das Luitpoldbad und veranschaulicht, wie der unverwechselbare Charakter des Luitpoldbads unter einer ganz neuen Nutzung trotzdem erhalten werden konnte.

Beispielhaft für die schloss- oder burgähnlichen Gebäude wird am Tag des offenen Denkmals® 2021 das Haus Maxstraße 30 vorgestellt.

Bad Kissingen weist eine Vielzahl an Gebäuden auf, die auf den ersten Blick an Burgen und Schlösser erinnern. Die prächtigen Fassaden täuschen, sind Schein. Bei keinem dieser Häuser handelt es sich um die ehemaligen Wohnsitze adeliger Familien...

externer Link

Die Deutsche Stiftung Denkmalschutz ist die größte private Initiative für Denkmalpflege in Deutschland. Sie setzt sich für den Erhalt bedrohter Baudenkmale ein und koordiniert seit 1993 bundesweit den Tag des offenen Denkmals®.