Benutzername:
Passwort:

Passwort vergessen?

Otto von Bismarck – ins Bild gesetzt: Zwischen Macht, Mythos und träumerischer Sentimentalität

Präsentation bis 31.10.2021 zum Projekt "Kommunikation! Wer? Wie WO?“ des Museumsverbunds Rhön-Saale


Termin: 07.08.2021
Uhrzeit: 14:00 Uhr
Veranstaltungsort
Museum Obere Saline
Obere Saline 20
97688 Bad Kissingen
T +49 (0) 971 807-4230
F +49 (0) 971 807-4239
E-Mail: mos@stadt.badkissingen.de
Internet: http//:www.museum-obere-saline.de


Das Museum ist zu den normalen Öffnungszeiten von Mi–So: 14:00–17:00 Uhr geöffnet. Eine Vereinbarung eines Besichtigungstermins wird - bis auf Weiteres - nicht benötigt.


Otto von Bismarck war sich der Macht der Bilder bewusst und setzte die damals noch relativ neue Technik der Fotografie gezielt zur Inszenierung seiner Person ein. Ein Bismarckporträt des Malers Franz von Lenbach und eine Atelierszene des Künstlers Carl Wagner werden erstmals den Bismarck-Fotografien des Hoffotografen Jacques Pilartz gegenübergestellt.

Mit dieser Präsentation beteiligt sich das Museum Obere Saline an der Aktion des Museumsverbunds Rhön-Saale "Kommunikation! Wer? Wie WO?“, die bis zum 31. Oktober 2021 läuft.

Die insgesamt sechs Häuser des Museumsverbundes Rhön-Saale haben sich in einem Gemeinschaftsprojekt mit dieser vielfältigen Thematik  auseinandergesetzt. Jedes Haus beleuchtet dabei in einem eigenen Beitrag andere Aspekte. Doch es geht immer um die gleichen Fragen: Wer kommuniziert auf welche Weise? Und an welchen Orten findet besonders intensive Kommunikation statt?

Siehe auch: www.museen-rhoen-saale.deexterner Link

Diese Veranstaltung teilen