Benutzername:
Passwort:

Passwort vergessen?

Aktuelle Informationen zur Kindertagesbetreuung

Mit dem 1. September erfolgt – bei stabilem Infektionsgeschehen – die Rückkehr in den Regelbetrieb. 
Alle Kindereinrichtungen können vorerst wieder von den Kindern besucht werden.

Um künftig bei einer ungünstigen Entwicklung des Infektionsgeschehens schnell reagieren zu können, soll örtlich begrenzt, nach Vorgabe des Gesundheitsamtes, ein Stufenplan erfolgen. 


Hier werden folgende Phasen unterschieden:

  • Stufe 1 – Grüne Phase: Regelbetrieb 
     
  • Stufe 2 – Gelbe Phase: Eingeschränkter Betrieb 
     
  • Stufe 3 – Rote Phase: Eingeschränkte Notbetreuung
     

Anhand dieser Stufen entscheidet sich auch, wie mit Kindern mit leichten Krankheitssymptomen umgegangen wird: 

  • Grundsätzlich gilt, dass kranke Kinder in reduziertem Allgemeinzustand mit Fieber, Hals- oder Ohrenschmerzen, Bauchschmerzen, starkem Husten, Erbrechen oder Durchfall auch im Regelbetrieb keinen Zugang zu Kindertageseinrichtungen/Kindertagespflegestellen haben. 
     
  • Kinder mit milden Krankheitssymptomen wie Schnupfen ohne Fieber oder gelegentlichem Husten dürfen in Stufe 1 und Stufe 2 die Kindertageseinrichtungen/Kindertagespflegestellen besuchen. 
     
  • In Stufe 3 ist ein Besuch der Kindertageseinrichtungen/Kindertagespflegestellen von Kindern mit milden Krankheitssymptomen nur nach einem negativen Corona-Test möglich. 

Sollte sich der Allgemeinzustand des Kindes im Tagesverlauf verschlechtern, z.B. zusätzlich Fieber auftreten, wäre ggf. das Kind zu isolieren und die Eltern zu informieren.

>> Hier können Sie sich die aktuelle Informationen zur Kindertagesbetreuung herunterladen.