Benutzername:
Passwort:

Passwort vergessen?
Dauerausstellung

Jüdisches Leben in Bad Kissingen

Jüdisches Leben-ohneZeit

Die von Lehrern, Schülerinnen und Schülern des Jack-Steinberger-Gymnasiums gestaltete Dauerausstellung gibt einen Überblick über die Geschichte der Kissinger Juden vom 13. Jahrhundert bis zur Gegenwart.
Sie stellt die wichtigsten Gemeindeeinrichtungen (Synagogen, Vereine, Friedhöfe) vor, eröffnet einen Einblick in das jüdische Leben der Stadt, zeigt den wachsenden Antisemitismus in der Kaiserzeit und der Weimarer Republik auf und geht auf die Ausgrenzung, Vertreibung und Verfolgung der Kissinger Juden in der NS-Zeit ein.
Im Mittelpunkt der Ausstellung steht die Auseinandersetzung mit Einzelschicksalen jüdischer Familien.
Eine Vielzahl von Judaica veranschaulicht das religiöse jüdische Leben.
Im Keller verdienen die ehemalige Mikwe (das rituelle Tauchbad) sowie eine rekonstruierte Laubhütte besondere Beachtung.

Jüdisches Gemeindehaus
Promenadestraße 2
97688  Bad Kissingen

Öffnungszeiten:

Dienstag: 15:00 – 17:00 Uhr


Corona-Informationen

Mit dem Auslaufen der Corona-Maßnahmen in Bayern ist auch die Dauerausstellung "Jüdisches Leben in Bad Kissingen" ohne 3G Beschränkungen zugänglich. Um das Infektionsrisiko bei immer noch sehr hohen Zahlen möglichst gering zu halten, ist das Tragen eines medizinischen Mund-Nasen-Schutzes weiterhin verpflichtend.