Benutzername:
Passwort:

Passwort vergessen?
Bad Kissingen ist zum Saisonstart agil wie nie

Mit innovativen Projekten und Marketingkampagnen kommt Bad Kissingen aus dem Lockdown

„Zauber der Zeitlosigkeit“ steht in großen Buchstaben auf dem Großflächenplakat an der Garitzer Kreuzung. Es zeigt einen Blick auf den Rosengarten mit dem Regentenbau im Sommer. Weitere stehen in der gesamten Stadt. Oberbürgermeister Dr. Dirk Vogel und die Geschäftsführerin der Bayer. Staatsbad Bad Kissingen GmbH Kurdirektorin Sylvie Thormann stellen die neuen Aktivitäten zum Saisonstart 2021 vor.

Sommerfrische in Bad Kissingen
Früher waren es insbesondere Adelige, die in den Sommermonaten aus der Großstadt auf das Land reisten – bevorzugt auch in Kurorte, um sich zu erholen, um durchzuatmen. Dies nannte man „Sommerfrische“. Unter diesem Motto sind frische und innovative Projekte rund um den Kissinger Sommer und den KissingerKulturSommer entstanden. Die Konzerte des Kissinger Sommers finden wie gewohnt im Konzertsaal statt. Sie werden in Teilen auch in den Innenhof des Luitpoldbads und in die Innenstadt übertragen bzw. in Teilen auf dem Multimedia-Brunnen ausgestrahlt. Die Konzerte „Romantische Höhenflüge“ der Kammerphilharmonie Bremen und „Wiener Klassiker“ des Deutschen Symphonie Orchester Berlin werden am 25. Juni (20:00 Uhr) und 27. Juni (19:00 Uhr) zusätzlich zum Konzert im Regentenbau in den Innenhof des Luitpoldbads auf die KISO-WALL live übertragen. Eintritt: 10 €, Tickets gibt es online unter www.kissingersommer.deexterner Link oder bei den bekannten Vorverkaufsstellen.

Im idyllischen Rosengarten werden Konzertauszüge auf dem Watershield des Multimedia-Brunnens nach Einbruch der Dunkelheit, gegen 22:30 Uhr, präsentiert: am 2. und 3. Juli das Konzert „Romantische Höhenflüge“, am 16. und 17. Juli „Wiener Klassik“, am 9. und 10. Juli „Von Russland und Tschechien“, am 23. Juli und 7. August das Schülerprojekt sowie am 25. und 27. Juli das „Abschlusskonzert“. Public Hearing
Die Übertragung folgender Konzerte in die Bad Kissinger Innenstadt, sind für „Romantische Höhenflüge“ am 25. Juni, „Wiener Klassik“ am 27. Juni, „Von Russland nach Tschechien“ am 4. Juli und „Abschlusskonzert“ am 18. Juli vorgesehen. Radiospots
Mit gleich zwei Werbekampagnen setzen Stadt und Bayer. Staatsbad Bad Kissingen GmbH auf Werbespots im Radio. 32 Ausstrahlungen zu unterschiedlichen Tageszeiten über zwei Wochen sollen Gäste aus dem Rhein-Main-Gebiet zu einem Besuch insbesondere des KissingerKulturSommers unter dem Motto „Sommerfrische“ anziehen. Die Einblendungen laufen im Hessischen Rundfunk hr3. Hier werden laut Mediadaten des Senders bis zu knapp 260.000 Hörer je Stunde erreicht. EOR Mediastudio GmbH, Chemnitz hat den 20 Sekunden dauernden Spot produziert. Sprecher ist Uwe Thoma, dessen Stimme aus verschiedenen Werbespots großer Marken in Funk und Fernsehen bekannt ist. „Im Rhein-Main-Gebiet wohnen 5,8 Millionen Menschen und es ist nur 90 Minuten entfernt. Wir haben das richtige Angebot für gestresste Metropolenbürger im stickigen Sommer – aber das muss man Ihnen auch erstmal erzählen“, so Oberbürgermeister Dr. Dirk Vogel.

Bei Radio Primaton haben Stadt und Bayer. Staatsbad Bad Kissingen GmbH 30 Ausstrahlungen von Werbespots geschalten, dreimal täglich zu unterschiedlichen Uhrzeiten. Laut Mediadaten des Senders werden täglich bis zu 85.000 Hörer erreicht. Der Spot dauert 25 Sekunden, produziert wurde er von Gerryland AG in Würzburg. Sprecher ist Felix Hergenhahn, ebenfalls ein Sprecher, auf den große Marken zurückgreifen. Werbung auf Social Media und Google-Netzwerk
Als touristische Reisen wieder möglich waren, hat die Bayer. Staatsbad Bad Kissingen GmbH eine digitale Sommerkampagne gestartet: „Mit ansprechenden Bildern möchten wir potenziellen Gästen Lust auf einen Urlaub in Bad Kissingen machen“, erklärt Sylvie Thormann, Kurdirektorin und Geschäftsführerin der Bayer. Staatsbad Bad Kissingen GmbH. Dafür wurden verschiedene Bilder für bestimmte Zielgruppen gestaltet und als Display-Kampagne sowohl bei Facebook und Instagram als auch bei Google-Netzwerk eingestellt. Schwerpunktthemen waren Wandern, Familien und Paare. Die Kampagne in Facebook und Instagram startete Mitte Mai und läuft bis Ende August. Bis zum jetzigen Zeitpunkt wurden die Anzeigen 1,3 Millionen Mal angezeigt. Bei Google-Netzwerk werden die Anzeigen als Banneranzeigen oben auf der Seite oder am Seitenrand ausgespielt. „Hier haben wir uns bewusst für bekannte Webseiten entschieden, wie beispielsweise auf wetteronline.deexterner Linkt-online.deexterner Link, ebay Kleinanzeigen, TVnow.deexterner LinkNTV.deexterner Link oder Wetter.comexterner Link“, so Thormann weiter.

Zudem wurde der für hr3 produzierte Spot mit einem Banner des KissingerKulturSommers im Rhein-Main-Gebiet über Facebook und Instagram geschaltet. Bei dieser Kampagne, die vom 16. Juni bis 30. Juni läuft, wurden bis jetzt 55.356 Impressionen ausgespielt. Neukonzeption der Wanderinfrastruktur
Die Bayer. Staatsbad Bad Kissingen GmbH hat das Wegenetzsystem in und um Bad Kissingen erfasst, optimiert und thematisch neu geordnet: Das Ergebnis sind 13 Wanderwege mit einer Gesamtlänge von circa 125 Kilometern. Die neuen Wegweiser stehen bereits an ihren Standorten. Im nächsten Schritt werden die Wandertafeln an den Startpunkten aufgestellt. Die Wanderwege sind auf www.badkissingen.deexterner Link sowie auf www.outdooractive.comexterner Link digital abrufbar: Hier finden Wanderbegeisterte Informationen zur Streckenführung sowie Wissenswertes zu den POIs, die sich auf der jeweiligen Tour befinden. Für diejenigen, die diese Informationen lieber „in den Händen“ halten, gibt es eine Wanderkarte mit allen Touren zum Aufklappen, die in der Tourist-Information Arkadenbau und im Online-Shop erhältlich ist. Zudem wird eine kostenfreie Broschüre mit allen Wanderwegen in den nächsten Tagen erscheinen, die an der Tourist-Information Arkadenbau erhältlich sein wird.

Wir sind dabei – Luca App in Bad Kissingen
Lustwandeln, abschalten, genießen – zu Erholung gehören nachweislich auch die weichen Faktoren. Aber auch als Gast möchte man es sich in der Stadt gut gehen lassen. Die Kampagne „Sicher übernachten“ und „Sicher genießen“ wurde deshalb erweitert. Der Einzelhandel in der Stadt und die gastronomischen Betriebe sind überwiegend an die Luca App angeschlossen. Auch in den Konzertsälen, soweit hier die Kontaktdatenerfassung nicht bereits über das Ticketing erfolgte, kann der QR-Code bequem mit dem Smartphone gescannt und die persönlichen Daten erfasst werden. Somit wird ein höchstes Maß an Sicherheit für die Gäste erreicht. Das Gesundheitsamt Bad Kissingen ist an die Luca App angeschlossen. Im Falle einer Infektion mit dem sogenannten Coronavirus können die Kontakte der betroffenen Person in Bad Kissingen schnell und digital nachverfolgt werden. Großes Netz an Testzentren
Neun Testzentren sowie das Helios Testmobil mit zwei festen Stationen bieten Gästen die Möglichkeit von Coronatests. Die Testungen sind durch das große Netz von Montag bis Sonntag und auch in den Abendstunden möglich. Eine Übersicht über die Testzentren in der Stadt Bad Kissingen findet sich unter www.badkissingen.de/corona-newsexterner Link.