Benutzername:
Passwort:

Passwort vergessen?
Pressemitteilung der Stadt Bad Kissingen, 30.03.2022

Wahre Helden pflanzen Bäume

Die Stadt Bad Kissingen geht neue Wege bei Baumpatenschaften

Bäume spenden unter anderem Schatten und befeuchten die Luft. Sie sind Lebensraum für viele Insekten und Vögel. Bäume gehören zu einem gesunden und „grünen“ Bad Kissingen – erst recht in Zeiten des Klimawandels. Deshalb engagiert sich die Stadt Bad Kissingen intensiv für das Pflanzen und die Pflege der städtischen Bäume. Hinzu kommen die Baumpatenschaften, die Bürgerinnen und Bürger übernommen haben.

Nun vereinfacht und erweitert die Stadt die Möglichkeiten, wie sich die Bürgerinnen und Bürger für ein naturnahes Bad Kissingen und ein gesundes Stadtklima einsetzen können. Erstens können Baumpatenschaften ab dem 31. März 2022 ganz einfach per Mausklick online übernommen werden. Damit wird der herkömmliche Weg zu einer Baumpatenschaft zusätzlich digitalisiert. Zweitens geht Bad Kissingen für Internetbegeisterte bei den Baumpatenschaften völlig neue Wege. Diese Wege führen in das „Naturversum“. Dort werden die realen Bäume auch in der virtuellen Welt Bad Kissingens sichtbar – und die Baumpaten können sie dort mit persönlichen Botschaften und sogar mit ihrem eigenen Abbild darstellen.

Die Kinder des Waldkindergartens Fliegenpilz haben den ersten Baum an ihrer Einrichtung gepflanzt. Sie haben Steine bemalt und um den Baum gelegt. Darauf stehen Wünsche, wie beispielsweise viel Licht und Wasser, die sie dem Baum mit auf den Weg geben.

Die Kategorien der Baumpatenschaften

Baumpatenschaften können bereits ab 100 Euro übernommen werden. Dabei stehen den Bürgerinnen und Bürgern drei Varianten zur Verfügung. Sie können einfach im Internet unter www.naturversum.deexterner Link gebucht werden. In allen drei Varianten dauert die Baumpatenschaft 25 Jahre. Zur Auswahl stehen die Varianten „Naturfan“, „Naturfreund“ und „Naturheld“.

  • „Naturfans“ teilen sich einen Baum mit sieben weiteren „Naturfans“.
  • „Naturfreunde“ sind alleinige Paten eines Baums. Sie können ihr persönliches digitales Vermächtnis samt Bildern, Filmen und Texten als QR-Code am Baum hinterlassen. Dieses digitale Vermächtnis kann mit jedem Smartphone angesehen werden.
  • „Naturhelden“ werden darüber hinaus in einer App als digitale „Statue“ im „Naturversum“ neben ihrem Baum zu sehen sein – hierfür wird ein 3D-Scan der Personen angefertigt. Die App bedient sich der sogenannten Augmented Reality, also der „erweiterten Realität“ (das heißt die reale Welt wird um virtuelle Informationen erweitert).

Aktuell stehen 136 Bäume zur Verfügung. Davon sind 71 Neupflanzungen und 65 Bestandsbäume. Baumpatenschaften sind in Bad Kissingen und allen Stadtteilen verfügbar. Neben den Baumpatenschaften können auch Gutscheine über das Baumpatenschaftsportal gekauft werden.

Die App wurde für die Betriebssysteme Android und IOS entwickelt und kann über den Google- und App-Store heruntergeladen werden. Der Link zur App findet man auch auf der Startseite unter www.naturversum.deexterner Link.

Bild: Oberbürgermeister Dr. Dirk Vogel (l.) und Kinder des Waldkindergartens Fliegenpilz pflanzen den ersten Baum im Rahmen der neuen Wege der Baumpatenschaften.