Benutzername:
Passwort:

Passwort vergessen?
Pressemitteilung der Stadt Bad Kissingen, 08.07.2022

„Internationaler Frauentreff“ im Jugend- und Kulturzentrum

Der Integrationsbeirat der Stadt Bad Kissingen hat ein „Internationales Frauentreffen“ ins Leben gerufen.

Der Treff soll den interkulturellen Austausch fördern. Das Angebot richtet sich an Frauen jeder Herkunft und jeden Alters, die miteinander in Kontakt treten möchten. Die Frauen können sich mit ihren Unterschieden und Gemeinsamkeiten austauschen und voneinander lernen. Die Veranstaltung bietet den Teilnehmerinnen auch die Gelegenheit, zwanglos bei Kaffee und Kuchen, vorhandene Sprachkenntnisse in Deutsch zu verbessern oder zu vertiefen. Sprachkenntnisse sind jedoch keine Voraussetzung. „Wir möchten gerade Frauen mit geringen Deutschkenntnissen ermutigen, unsere Treffen zu besuchen. Oft fehlt ihnen der Kontakt zu Anderen und schließlich gibt es Übersetzungs-Apps für Handy“, sagt Esther Coronado Idrogo vom Integrationsbeirat. Kinder sind ebenfalls willkommen und können die vorhandenen Einrichtungen im Jugend- und Kulturzentrum nutzen.

Von diesem Angebot haben Bastian und seine Oma aus Peru beim ersten Treffen auch schon Gebrauch gemacht. Die Tischtennisplatte hatte es dem Jungen angetan, an der ein aufregendes Match stattfand. Die Frauen, die zum ersten Treffen gekommen waren, brachten sieben verschiedene Nationalitäten an einem Tisch zusammen. Zwei Schülerinnen syrischer Herkunft des Jack-Steinberger-Gymnasiums waren gekommen, um Informationen für ihre Seminararbeit zu sammeln. Julia, die aus Spanien nach Bad Kissingen gezogen war, hatte ihre kleine Tochter dabei, genauso wie Ngozi aus Nigeria, die in Begleitung ihres Sohnes gekommen war. Zwischen den Teilnehmerinnen entstanden vielen gute Gespräche und es wurde viel gelacht. Unterhaltungen in Spanisch und Syrisch waren zu hören, je nach Gesprächspartner wurde schnell wieder auf Deutsch umgeschaltet. Die Vorsitzende des Integrationsbeirates Ana Maria Benevides Werner fand es schade, dass beim ersten Treffen keine Frauen aus der Ukraine den Weg ins JuKuZ gefunden hatten. „Hier hoffen wir auf die nächste Begegnung.“ sagt sie.

Jeden letzten Donnerstag im Monat (Feiertage ausgenommen) von 15 bis 17 Uhr wird der „Internationale Frauentreff“ im Jugend- und Kulturzentrum oder bei schönem Wetter im Freien auf dem Aktivspielplatz durchgeführt. Tania Pereira Bagszas und Esther Coronado Idrogo vom Integrationsbeirat hoffen, dass die Gruppe wächst und können sich künftig auch gemeinsame Unternehmungen im kulturellen Bereich, spannende Projekte oder gemeinsame Ausflüge vorstellen. Für Interessierte besteht bereits eine WhatsApp-Gruppe. 

Informationen zu den Treffen und zur WhatsApp-Gruppe gibt es beim Integrationsbeirat der Stadt Bad Kissingen. T 0971 807 4320, E-Mail integrationsbeirat@stadt.badkissingen.de