Benutzername:
Passwort:

Passwort vergessen?
Pressemitteilung der Stadt Bad Kissingen, 05.08.2022

Zwei geführte Wanderungen durch das UNESCO Welterbe in Bad Kissingen laden zum Entdecken ein

Unmittelbar mit Verleihung des UNESCO-Welterbe-Titels im Juli vergangenen Jahres an die elf bedeutenden Kurstädte Europas und damit auch an Bad Kissingen, stand fest, dass Einwohnerinnen, Einwohnern sowie Gästen die Möglichkeit gegeben werden soll,  Welterbe und Besonderheiten Bad Kissingens zu entdecken. Gemeinsam mit dem auf Kulturpädagogik und Gästeführungen spezialisierten Büro Cultheca (Regensburg) wurden deshalb zwei Welterbe-Wanderungen ausgearbeitet und insgesamt elf Gästeführerinnen und -führer in Theorie und Praxis geschult.

„Menschen wollen heutzutage das Geschehen vor Ort authentisch erleben und das Besondere einer Stadt spüren. Unsere neuen Touren bieten ihnen genau das“, erläutert Oberbürgermeister Dr. Dirk Vogel dieses künftige Angebot der beiden speziellen Wanderungen, die den Teilnehmerinnen und Teilnehmern das insgesamt 212 Hektar umfassende Welterbe-Gebiet erschließen werden. Denn nur mit Wissen um ihre Bedeutung könne die Welterbestätte auf Dauer geschützt und für künftige Generationen erhalten werden. Umfangreich geschulte Gästeführerinnen und Gästeführer erwarten Sie
Die Gästeführerinnen und Gästeführer wurden in einem umfangreichen Schulungsangebot von März bis Juli zu Welterbevermittlerinnen und Welterbevermittlern ausgebildet. Die Stadt Bad Kissingen und die Bayerische Staatsbad Bad Kissingen GmbH übernahmen hierbei die Schulungskosten.
So nahmen die Gästeführerinnen und Gästeführer an einem Didaktik-Tagesseminar teil, welches von Prof. Gerhard Waldher (cultheca) geleitet wurde. Es folgten zwei weitere Tagesseminare zur Schulung für die beiden Touren, die von Regine Leipold (cultheca) durchgeführt wurden. Im Mai und Juli fanden zudem noch zwei Probeläufe der Touren statt.
Die neuen Welterbevermittler und Welterbevermittlerinnen brachten sich engagiert und hoch motiviert in den Prozess ein und konnten mit ihren Erfahrungen wertvolle Beiträge zum Tourenkonzept leisten. So wurde gemeinsam ein umfangreiches Vermittlungs- und Erlebnisangebot rund um das UNESCO- Welterbe in Bad Kissingen geschaffen. Für wen eignen sich die Touren?
Die Touren eignen sich prinzipiell für alle Interessierten ab 12 Jahren. Besonders für diejenigen, die gerne Zeit an der frischen Luft verbringen und wissen möchten, was eigentlich das Welterbe in Bad Kissingen ausmacht, wird die Tour zum tollen Erlebnis.
Die Wanderungen erfordern eine gute Grundkondition. Für jene, die keine zwei bis drei Stunden laufen können oder möchten, besteht die Möglichkeit ein Elektromobil hinzuzubuchen.
„Wir haben die Touren zeitlich so gelegt, dass Kissinger und Kissingerinnen, die Tour neben dem Wochenendtermin, auch unter der Woche als Feierabendrunde erleben können. Es ist uns ein Anliegen, dass neben den Gästen auch die Einwohnerinnen und Einwohner aus Stadt und Landkreis angesprochen werden.“, so Welterbemanagerin Anna Maria Boll.
Auch als Betriebs- oder Vereinsausflug eignen sich die Touren optimal. Hierfür kann eine separate Gruppenführung gebucht werden. Das erwartet Sie
Die zwei eineinhalb bis dreistündigen Touren geben einen umfassenden Einblick in die Bedeutung des Welterbes und möchten gleichzeitig das Erleben der Kurstadt in den Mittelpunkt stellen. Sie lauschen der Geschichte der Kurstadt und entdecken Stück für Stück, wie die gesamte Stadt bis heute von der historischen Kur geprägt ist. Sie erleben, warum die Weltbäder ein kultureller Schatz der gesamten Menschheit sind und wie Sie eine Kurstadt von Weltruf erkennen können. Dabei wandeln Sie selbst auf historischen Wegen und erleben das, was die Kurstadt uns bis heute schenkt: Kultur, Muße, Geselligkeit, Gesundheit, Bewegung an der frischen Luft.

Auf den Spuren des europäischen Kurphänomens in Bad Kissingen.
Nordtour: Auf in die Kurlandschaft!

Diese Tour führt Sie vom Kurgarten, mit einem Blick auf die Altstadt über die Salinenpromenade in die sogenannte Kurlandschaft, hinauf zu den Einrichtungen für die Gewinnung und Nutzung von Sole, zur Unteren Saline.

Auf den Spuren des europäischen Kurphänomens in Bad Kissingen.
Südtour: Lebendiges Erbe

Diese Tour führt Sie vom Kurgarten über das Luitpoldbad in den Luitpoldpark und durch das Kurviertel zurück zum Kurgarten, wo im Anschluss Heilwasser probiert werden kann.

Für separat gebuchte Gruppenführungen gibt es zusätzlich die Möglichkeit einen alternativen Weg über den Altenberg zu wählen.
Die Touren sind als Wanderungen konzipiert und erfordern festes Schuhwerk.
Das Mitbringen von einem kleinen Snack und Getränken wird empfohlen.

„Mit diesen beiden Wanderungen lässt sich Bad Kissingen mit anderen Augen entdecken“, ist Anna Maria Boll überzeugt, „das Kurerbe geht über das Herzstück Kurgarten mit den angrenzenden Spitzenbauten weit hinaus. Die Kur hat die gesamte Stadt geprägt. Und zwar eine Stadt, deren Bedeutung weit über die eigenen Gemarkungsgrenzen hinausreicht.“ Die Touren sind so konzipiert, „dass die Teilnehmer in den Geist der Kurstadt aktiv eintauchen können - mit viel Bewegung an der frischen Luft und dem gemeinsamen Flanieren in Gesellschaft mit Ein- und Ausblicken auf einzelne Gebäude und die gesamte Stadt“.
Beide Touren führen durch die Kurstadt und finden ausschließlich im Freien an der frischen Luft statt.

Mit diesen beiden Welterbe-Touren wird das vielfältige Angebot bereits buchbarer Führungen der Bayer. Staatsbad Bad Kissingen GmbH und der Stadt Bad Kissingen um einen neuen Themenschwerpunkt ergänzt. Kombiticket Wanderung mit Museumseintritt
Mit dem Ticket der Nord- und Südtour kann auch das Museum Obere Saline besucht werden.
Denn auch das Museum spielt für das Welterbe eine bedeutende Rolle. So befindet sich hier die im Original erhaltene Ausstattung von Otto von Bismarcks Wohnung, der von hier aus während seiner 15 Kuraufenthalte seine Geschäfte führte. Zudem gibt die Dauerausstellung „Weltbad Kissingen“ einen visuell und inhaltlich ansprechenden Einblick in die Konzeption eines Weltbades und eignet sich für die Vertiefung dessen, was in den geführten Wanderungen vor Ort gesehen wird.
Das Ticket der Nord- und Südtour ist jeweils bis Ablauf des aktuellen Kalenderjahres als Eintrittsticket im Museum gültig. Touren auch barrierefrei zugänglich
„Besonders froh sind wir, dass wir die Touren auch barrierefrei anbieten können.“, sagt Site Managerin Anna Maria Boll. „Horst Ferrari kam auf uns zu und macht es möglich, dass für die Touren auf Wunsch ein Elektromobil hinzugebucht werden kann. Das ist toll!“ Es wird darum gebeten, im Vorfeld bei der Buchung anzusprechen, ob und in welcher Zahl Elektromobile auf Wunsch hinzugebucht werden sollen. Termine und Buchung
Bis Ende August finden die Touren im Wechsel zwei Mal wöchentlich dienstags (16:00 Uhr) und samstags (12:30 Uhr) statt. Ab September werden die Touren weitergeführt. Die Termine hierzu werden zeitnah bekannt gegeben.
Der Preis für die Teilnahme beträgt 18 Euro. Mit in den Preis inbegriffen ist ein Museumseintritt, der jeweils bis Jahresende gültig ist.
Nord- und Südtour sind über die Bayer. Staatsbad Bad Kissingen GmbH entweder online über den Veranstaltungskalender der Stadt, telefonisch (T +49 (0) 971 8048-444) oder vor Ort in der Tourist-Information buchbar.

Gruppenführungen können direkt über die Welterbekoordination angefragt werden: welterbekoordination@stadt.badkissingen.deexterner Link