Benutzername:
Passwort:

Passwort vergessen?
8730 Alumni Netzwerk Bad Kissingen

Alumni stellen sich vor: Samira Spiegel

Ein- bis zweimal im Monat stellen wir eine Alumna oder einen Alumnus im Interview vor. Hierbei werden immer die gleichen 8 Fragen gestellt. Seid gespannt auf die Antworten.

Steckbrief: Samira Spiegel

Geburtsjahr1994
Letztbesuchte Schule in Bad KissingenJack-Steinberger Gymnasium, 12. Klasse
Schulabschluss im JahrAbitur 2012
BerufsausbildungPianistin und Violinistin
Studium/WeiterbildungenBachelor und Master of Music Klavier und Violine
Heute tätig alsFreiberufliche Musikerin
(Wohnort) Arbeitsort, LandGraz, Österreich und Sulzthal, Deutschland

Interview: Samira Spiegel

Alumni-Netzwerk: Samira, du hast 2012 dein Abitur in Bad Kissingen gemacht. Hand aufs Herz: Bist du gern in die Schule gegangen? Erzähl doch mal ein bisschen…

Samira Spiegel: Am Anfang bin ich gerne in die Schule gegangen, weil ich sehr wissbegierig war. Allerdings war mir schon immer klar, dass ich Musikerin werden will. Deshalb wollte ich gegen Ende der Schulzeit am liebsten den ganzen Tag nur noch üben. ;)

Alumni-Netzwerk: Gab es Lehrerinnen und/oder Lehrer, die deine spätere Berufsentscheidung maßgeblich beeinflusst haben? Wenn ja, welche bzw. welcher und warum?

Samira Spiegel: Eigentlich nicht, da mir - wie gesagt  - schon immer klar war, dass ich Musikerin werden will.

Alumni-Netzwerk: Wie sahen deine Stationen nach der Schulzeit aus?

Samira Spiegel: Erst einmal habe ich mein Studium mit beiden Instrumenten an der Hochschule für Musik in Würzburg fortgesetzt, wo ich schon als Jungstudentin studiert habe. Für den Master bin ich dann mit der Geige nach Detmold und mit Klavier in Würzburg geblieben. Aktuell lebe ich in Graz, mache dort einen postgradualen Studiengang Klavier und Konzertexamen Violine in Detmold.

Alumni-Netzwerk: Wie sieht dein typischer Arbeitstag aus?

Samira Spiegel: Hauptaufgaben sind bei mir natürlich Üben, Konzerte vorbereiten oder Proben mit anderen Musikern. Aber auch viel Büroarbeit, da Konzerte organisiert werden müssen, Gagen ausgehandelt werden müssen, etc.

Alumni-Netzwerk: Gibt es eine Anekdote aus der Schulzeit oder aus der Zeit in Bad Kissingen, die du mit uns teilen willst?

Samira Spiegel: -

Alumni-Netzwerk: Was war das Beste, das dir im (Berufs-)Leben widerfahren ist?

Samira Spiegel: Es gibt viele Dinge, für die ich sehr dankbar bin, Konzerte, die toll liefen oder Wettbewerbserfolge.  Aber auch tolle, inspirierende Menschen, die ich als Musikerin sehr oft kennen lernen darf.

Alumni-Netzwerk: Was würdest du heutigen Schulabgängerinnen und Schulabgängern raten?

Samira Spiegel: Ich würde jedem raten, einmal von zu Hause wegzugehen. Am besten auch einmal ins Ausland, denn das wird man sonst später kaum noch machen.

Alumni-Netzwerk: Wie könnten Voraussetzungen aussehen, unter denen Du nach Bad Kissingen zurückkehren würdest?

Samira Spiegel: Ich bin aktuell immer wieder zu Hause, da ich hier auch noch viele Termine und Konzerte habe. Allerdings müsste das kulturelle Angebot schon stark verbessert werden, damit ich mir dauerhaft vorstellen könnte, hier zu leben.

Alumni-Netzwerk: Hast du eine Botschaft oder einen Gruß an die anderen Bad Kissinger Alumni und an Bad Kissingen?

Samira Spiegel: Ich möchte als Botschaft an Bad Kissingen folgendes sagen: Wir haben einen wunderschönen Gebäudekomplex mit einem der besten Konzertsäle der Welt. Ein eigenes Sinfonie- oder Kammerorchester, das dort das ganze Jahr spielt, wäre fantastisch. Mit etwas Anpassung der Infrastruktur würde man dann auch das entsprechende Publikum anlocken.

Alumni-Netzwerk: Vielen Dank Samira für das Interview und alles Gute.