Benutzername:
Passwort:

Passwort vergessen?
Dezember 2023

Impulse für den Hotel- und Tagungsstandort Bad Kissingen

Um den Tagungsstandort Bad Kissingen durch eine vertrauensvolle Zusammenarbeit zu fördern, wurde vor neuneinhalb Jahren der Arbeitskreis „Tagen in Bad Kissingen“ gebildet. Initiatoren waren Anita Schmitt, Leiterin der Akademie Heiligenfeld und Bruno Heynen, Leiter der Veranstaltungsabteilung der Staatsbad Bad Kissingen GmbH. Von Beginn an waren neben der Stadt Bad Kissingen, vertreten durch Wirtschaftsförderer, auch zahlreiche Vertreter der Tagungshotellerie und Veranstalter sowie Dienstleister für Events in Bad Kissingen mit im Boot. 

Dialog und Zusammenarbeit steht im Vordergrund
Ausgehend vom Vortrag „Green Meeting“ stand zu Beginn des Arbeitskreistreffens im Jahr 2014 die „Nachhaltigkeit“ im Tagungsbereich im Vordergrund. Vorausgehende Aktivitäten um ein soziales, wirtschaftliches und ökologisch bewusstes Verhalten wurden zusammengetragen und veröffentlicht.

In den folgenden Jahren verlagerte sich der Schwerpunkt des zwei- bis dreimal im Jahr stattfindenden Treffens hin zu einem Austausch über die Herausforderungen, Erfolge und Veränderungen in Gastronomie, Hotellerie, Tourismus und Tagung.

Arbeitskreismitglieder sind das Hotel Sonnenhügel, das Grand Hotel Kaiserhof Victoria, das Hotel Fontana, das Stadthotel Rhönkitz, pro-log, die Bildungsstätte Heiligenhof, die Akademie Heiligenfeld und Top Event Service, sowie Vertreter der Stadt und der Bayerischen Staatsbad Bad Kissingen GmbH.

Personelle Veränderungen, geplante Veranstaltungen, die Vermarktung von Events und die Diskussion von Ideen zur Weiterentwicklung des Tagungs- und Übernachtungsmarktes in Bad Kissingen, waren nur einige Themen des zweistündigen Meetings im Dezember 2023. Darüber hinaus gingen die Arbeitskreismitglieder zu Brennpunktthemen wie Fachkräftemangel, Energieversorgung, gesetzliche Vorschriften im Hotel, Gastgewerbe und der Veranstaltungsbranche, sowie Anforderungen als Weltkulturerbe in den Dialog. Trends und Erfolgsstrategien wurden ebenso offen ausgetauscht wie Zahlen und Fakten der Unternehmen.

Ein Kernelement des Treffens ist der wechselnde Ort der Zusammenkünfte. Jedes Treffen findet in einem anderen Hotel oder Raum des Regentenbaus oder der Stadt Bad Kissingen statt. So lernen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer jedes Haus und sein Alleinstellungsmerkmal kennen, was ein großer Vorteil für die Zusammenarbeit ist, sagte Christine Münch, Verkaufs- und Marketingleiterin des Hotels Sonnenhügel.

Für 2024 wurde gemeinsam überlegt, welche Aktionen aus dem Arbeitskreis heraus entstehen könnten und wie noch enger zusammen gearbeitet werden kann.

Neue Arbeitskreismitglieder aus dem Bereich Hotel, Tagen und deren Dienstleistungsbereichen sind herzlich willkommen. Kontaktaufnahme über Anita Schmitt, T 0971 69899100 oder unter Anita.Schmitt@ascordis.de