Benutzername:
Passwort:

Passwort vergessen?
Museum Obere Saline

Weltpolitik und weißes Gold

Das repräsentative Wohngebäude der Oberen Saline stammt aus dem 18. Jahrhundert und wurde ursprünglich von den Würzburger Fürstbischöfen genutzt. Zwischen 1876 und 1893 residierte hier Reichskanzler Otto Fürst von Bismarck während seiner regelmäßigen Kuraufenthalte in Bad Kissingen. Heute befinden sich in dem Gebäude das Bismarckmuseum und vier weitere Abteilungen. Bismarck-Museum
Das Bismarck-Museum besteht aus zwei Teilen: der Bismarck-Wohnung mit dem Originalinterieur aus der Zeit von Bismarcks Aufenthalten in Kissingen und den Schauräumen, die sich mit Bismarcks Weltpolitik im Mikrokosmos des Weltbades Kissingen befassen. Denn während seiner 15 Kuraufenthalte in Kissingen hatte der Reichskanzler immer auch seinen Regierungssitz an die Fränkische Saale verlegt. Auf insgesamt 350 qm Ausstellungsfläche gibt es Spannendes, Informatives, aber auch Skurriles zu bestaunen, darunter den Nachttopf oder die Bismarck-Waage des schwergewichtigen Kanzlers. Sonderausstellungen, Veranstaltungen und eine Auswahl von erwerbbaren Artikeln im Museumsshop ergänzen das Angebot des Bismarck-Museums.Salz und Salzgewinnung, Heilbad und Weltbad Kissingen
Mehr als 1.000 Jahre lang wurde in Bad Kissingen Salz aus der Saale gewonnen. Die Abteilung Salz und Salzgewinnung im Museum Obere Saline führt Besucher in die Welt dieses weißen Goldes. Die Geschichte der Heilquellen, der Kurmedizin und die Blütezeit Bad Kissingens im 19. Jahrhundert werden in den Abteilungen Heilbad Kissingen und Weltbad Kissingen dargestellt. Spielzeugwelt
In der Abteilung Spielzeugwelt im Dachgeschoss des Museums wird sowohl handgefertigtes Spielzeug als auch eine Sammlung von Kinderbüchern aus der Rhön und aller Welt präsentiert. Veranstaltungen und Ausstellungen
Hier finden Sie die Übersicht der aktuellen Ausstellungen und Veranstaltungen im Museum Obere Saline.
Spezialangebote, Tagesprogramme und Sonderführungen können telefonisch vereinbart werden.So erreichen Sie das Museum Obere Saline

  • mit dem Bus. Das Museum liegt direkt an der Haltestelle "Obere Saline".
    Dort halten:
    • der Stadtbus Linie 6
      Achtung, die Linie 6 fährt nicht an Sonn- und Feiertagen.
    • die Buslinie 8142
      Achtung, an Wochenenden und Feiertagen gibt es keinen Linienverkehr auf der Buslinie 8142 zu den Öffnungszeiten des Museums.
    • der Bäderlandbus Linie 8230 von Mai bis Oktober.
    • Umfassende Information zum öffentlichen Personennahverkehr im Landkreis Bad Kissingen und alle aktuellen Fahrpläne finden Sie auf www.mobil-kg.deexterner Link
  • mit dem Fahrrad oder zu Fuß auf der Salinenpromenade entlang der Fränkischen Saale (ca. 3 km von der Innenstadt)
  • während der Sommersaison mit dem Dampferle ab Anlegestelle "Rosengarten" bis zur Anlegestelle "Saline". Von dort ist es bis zum Museum ca. 1 km Fußweg.
  • vom Frühjahr bis zum Herbst mit der GeckoBahn ab Haltestelle "Kurgarten" oder ab Haltestelle "Wild-Park Klaushof" bis zur Haltestelle "Gradierbau". Ab dort sind es ca. 600 Meter Fußweg bis zum Museum.
  • mit dem Auto.
    Ausreichend Parkplätze, auch für größere Wohnmobile oder Busse, sind direkt an der Oberen Saline vorhanden.
Museum Obere Saline
Obere Saline 20
97688  Bad Kissingen
T +49 (0) 971 807-4230
F +49 (0) 971 807-4239

Öffnungszeiten:

Mittwoch – Sonntag: 14:00 – 17:00 Uhr


Corona-Hinweis

Seit dem 24.11.2021 gilt für den Zugang zum Museum die 2G+ Regelung und in den Räumen eine durchgehende FFP2-Maskenpflicht. Das Museums-Team ist zur Überprüfung der vorzulegenden Impf-, Genesenen- und Testnachweise verpflichtet.

Eintrittspreise
Erwachsene: 5 €
Ermäßigt mit Gastkarte/Premiumkarte: 4 €
Ermäßigt mit Ehrenamtskarte: 3 €
Schüler, Studenten, Schwerbehinderte mit Ausweis: 3 €
Schüler im Klassenverbund: 2 €
Gruppen ab 10 Personen pro Person: 3 €
Alleinerziehende mit Kindern: 5 €
Familienkarte (Erziehungsberechtigte/Großeltern und ihre Kinder/Enkelkinder): 10 €
Für Kinder bis zu 6 Jahren ist der Eintritt frei.